BuiltWithNOF
Max Morlock

 

Max Morlock wurde am 11. Mai 1925 in Nürnberg geboren. Er begann seine Karriere 1937 bei der Eintracht Nürnberg. Im Alter von 16 Jahren stand er bereits in der ersten Mannschaft des 1. FC Nürnberg. Bundestrainer Sepp Herberger berief ihn erst relativ spät in die Nationalmannschaft. Als Fritz Walter 1950 bei einem Länderspiel fehlte, kam er endlich zum Zuge. Bei der WM 1954 in der Schweiz trug er die Rückennummer 13 und erzielte insgesamt sechs Tore. Unvergessen bleibt sein Tor im Finalspiel am 4. Juli 1954 im Wankdorf-Stadion. Die Ungarn lagen bereits nach 8 Minuten mit 2:0 in Führung. Eine Minute später rutschte Morlock mit einem Spagatschritt in Hans Schäfers Schuss und überwand den ungarischen Torhüter Grosics zum 1:2. Er wurde zweitbester Schütze beim WM-Turnier in der Schweiz. Die Statistik führt 700 Tore in 900 Pflichtspielen auf. In 26 Länderspielen erzielte er stolze 21 Tore. In der Gründungssaison der Bundesliga 1963/1964 war er sogar noch 8 Mal erfolgreich. Auch Max Morlock blieb seinem Verein treu, obwohl er Angebote aus dem Ausland (AC Bergamo) erhielt. Er wohnte in der Nähe des Vereinsgeländes und leitete eine Lotto-Toto-Annahmestelle zuletzt als Bezirksleiter. Max Morlock starb am 10. September 1994 im Alter von 69 Jahren an Krebs. Er hinterließ eine Frau und zwei Töchter.

Hall of Fame des deutschen Fussballs

 

[Home] [Das Projekt] [Der Verein] [Mitglieder] [Suchliste] [Weltmeisterschaften] [Europameisterschaften] [Länderspiele] [Nationalspieler] [Helden von Bern] [Fritz Walter] [Toni Turek] [Horst Eckel] [Helmut Rahn] [Ottmar Walter] [Werner Liebrich] [Jupp Posipal] [Hans Schäfer] [Werner Kohlmeyer] [Karl Mai] [Max Morlock] [Ungarns Wunderelf] [Mythos Wankdorf] [Sportsch. Grünwald] [Der Weltmeisterzug] [Der Zeitzeuge] [Wembley 1966] [Hall of Fame] [Bundestrainer] [Erich Deuser] [Memorabilia] [Ausstellungen] [Links] [Kontakt] [Gästebuch] [Impressum]