BuiltWithNOF
Hans Schäfer

 

Hans Schäfer wurde am 19. Oktober 1927 in Köln geboren. Ab 1948 durfte er für den 1. FC Köln spielen. Ab diesem Zeitpunkt ging es mit seiner Karriere steil bergauf. 1949 kam der Aufstieg in die Oberliga West und 1952 erfolgte sein Debüt in der Nationalmannschaft. Sein Name taucht in der am meisten gehörten Passage der Rundfunkreportage von Herbert Zimmermann auf: „Boszik, immer wieder Boszik, der rechte Läufer der Ungarn am Ball, er hat den Ball verloren ... diesmal gegen Schäfer, Schäfer nach innen geflankt, Kopfball, abgewehrt...“. Vier Tore steuerte er zum „Wunder von Bern“ 1954 in der Schweiz bei. Als einziger „Held von Bern“ nahm er danach noch an zwei Weltmeisterschaften teil. In Schweden trug er 1958 als Nachfolger von Fritz Walter bereits die Kapitänsbinde. 1962 ließ er sich vom „Coach“ Sepp Herberger noch einmal für die WM in Chile überreden, nachdem er sich bereits 1959 aus der Nationalmannschaft verabschiedet hatte. Hans Schäfer bestritt über 700 Spiele für den 1. FC Köln und schoss dabei 501 Tore. Er wurde mit dem 1. FC Köln zweimal Deutscher Meister und viermal Oberliga-Meister. 1964 war er schließlich Kapitän des ersten Bundesliga-Meisters. 1965 trug er zum letzten Mal das Trikot des 1. FC Köln und gab die Rolle des Spielmachers an Wolfgang Overath ab. Zwischen 1966 und 1969 blieb er dem 1. FC Köln noch als Co-Trainer treu. Hans Schäfer arbeitete zunächst als Generalvertreter für die Geschenkartikelfirma des früheren Vereinspräsidenten Franz Kremer. Nach dessen Tod übernahm er die Geschäftsleitung dieses Unternehmens. Hans Schäfer hat zwei Töchter und lebt noch immer in Köln. Am 19. Oktober 2005 feierte er seinen 78. Geburtstag.

Hall of Fame des deutschen Fussballs

 

[Home] [Das Projekt] [Der Verein] [Mitglieder] [Suchliste] [Weltmeisterschaften] [Europameisterschaften] [Länderspiele] [Nationalspieler] [Helden von Bern] [Fritz Walter] [Toni Turek] [Horst Eckel] [Helmut Rahn] [Ottmar Walter] [Werner Liebrich] [Jupp Posipal] [Hans Schäfer] [Werner Kohlmeyer] [Karl Mai] [Max Morlock] [Ungarns Wunderelf] [Mythos Wankdorf] [Sportsch. Grünwald] [Der Weltmeisterzug] [Der Zeitzeuge] [Wembley 1966] [Hall of Fame] [Bundestrainer] [Erich Deuser] [Memorabilia] [Ausstellungen] [Links] [Kontakt] [Gästebuch] [Impressum]