BuiltWithNOF
Berti Vogts

Berti VOGTS

 

geb. 30.12.1946

Bundestrainer von 1990 bis 1998 
102 L├Ąnderspiele - 67 Siege, 23 Unentschieden, 12 Niederlagen;
Europameister 1996

 

Der aus B├╝ttgen stammende Vogts bestritt f├╝r Borussia M├Ânchengladbach zwischen 1965 und 1979 insgesamt 419 Bundesligaspiele und 96 A-L├Ąnderspiele.

Nachdem er von 1979 bis 1986 bereits als Jugendtrainer f├╝r den DFB aktiv war ,wurde er unter Franz Beckenbauer zum Co-Trainer bei der Nationalmannschaft und ├╝bernahm dessen Amt nach der WM 1990 . Bei der Europameisterschaft 1992 f├╝hrte Vogts die Mannschaft bis in Finale, scheiterte jedoch am EM-Nachr├╝ckerteam und Underdog D├Ąnemark.

Bei der WM 1994 in den USA machte eher der Rauswurf Effenbergs Schlagzeilen , als das ├╝beralterte Nationalteam , das vorzeitig als Titelverteidiger nach der Niederlage gegen Bulgarien die Heimreise antreten musste. Erst zur Europameisterschaft 1996 in England formte Berti Vogts ein schlagkr├Ąftiges Team das verdient Europameister wurde. Das Golden Goal von Oliver Bierhoff bescherte Vogts den lange erhofften Titel , nachdem er es als Nachfolger der Lichtgestalt Beckenbauer, zu Anfang seiner Amtszeit besonders schwer hatte.

Nach der v├Âllig verkorksten WM 1998 in Frankreich reichte Vogts im September 1998 entnervt seinen R├╝cktritt ein.

Der DFB bestimmte in einer Nacht und Nebelaktion Erich Ribbeck als dessen Nachfolger.

Hall of Fame des deutschen Fussballs

 

[Home] [Das Projekt] [Der Verein] [Mitglieder] [Suchliste] [Weltmeisterschaften] [Europameisterschaften] [L├Ąnderspiele] [Nationalspieler] [Helden von Bern] [Der Zeitzeuge] [Wembley 1966] [Hall of Fame] [Bundestrainer] [Otto Nerz] [Sepp Herberger] [Helmut Sch├Ân] [Jupp Derwall] [Franz Beckenbauer] [Berti Vogts] [Erich Ribbeck] [Rudi V├Âller] [J├╝rgen Klinsmann] [Erich Deuser] [Memorabilia] [Ausstellungen] [Links] [Kontakt] [G├Ąstebuch] [Impressum]